Hier sind die Armwrestling-Regeln die man bei professionellen Meisterschaften befolgen muß.Meine zwei Brüder Edmund,mit dem weißen Shirt und Waldemar,mit dem blauen Shirt zeigen in ein paar Bildern,was man beachten muß.

 

Am folgenden Beispiel sieht man,wie ein normaler Kampf ablaufen sollte.

" SHAKE HANDS ! " Hände reichen zur Begrüßung und Fairness.

 

" SHOULDER ! " Die Schulter werden parallel zum Tisch ausgerichtet.

 

" WRIST ! " Die Handgelenke werden gerade und über der Tischmitte ausgerichtet." KNUCKLES ! " Die Daumenknöchel müssen sichtbar sein.Wenn alles stimmt,folgt vom Referee das Kommando: " READY ?! GO !!! ".

 

Der Wettkämpfer zieht den Gegner auf seine Seite.Sobald ein Teil der Hand des Gegners,(vom Handgelenk bis zu den Fingern),die Höhe des Pin-Polsters erreicht,ist der Kampf gewonnen.Der Referee stoppt es und ruft "WINNER !",dabei zeigt er mit dem Zeigerfinger schräg nach oben.

 

Der Wettkämpfer,der als erstes an den Tisch gerufen wird,hat das Recht sich die Seite auszusuchen.Die Hände werden mit Magnesium eingerieben um einen guten Griff zu haben.Ein guter Stand ist beim Armwrestling auch ganz wichtig.Man kann sich mit dem Bein um den Tischfuß fassen,oder sich abstützen.Sogar an die Seite des Gegners,wenn er nichts dagegen hat.Sollte er es erlauben und während des Kampfes trotzdem den Fuß wegstoßen,erhält er ein Foul.Er muß vor dem Start sagen wenn er dagegen ist,dann muß man seinen Fuß umplatzieren.Beim Kampf dürfen sogar beide Beine abgehoben werden,dies führt zu keinem Foul.

 

Die Wettkämpfer haben 1 Minute Zeit einen optimalen Griff zu finden und die Ellenbogen an die Polster setzen.Wenn sie sich nicht einigen können,stoppt der Referee das und sagt: " REFEREE´S GRIP ! ".Dabei zeigt er seine geschlossenen Hände nach oben.

Anschließend stellt der Referee die Wettkämpfer an den Tisch.Zuerst stellt er die Schulter parallel zum Tisch und sagt:  " DON´T MOVE ! ".Jede noch so kleine Bewegung bedeutet jetzt einen Foul.Die Hände bleiben offen in der Tischmitte und werden vom Referee geschlossen.Erst beide Daumen ineinander.Jetzt werden die Finger der Hand,die an der Seite des Referee ist,langsam geschlossen.Dann die Finger der anderen Hand.Die Handgelenke müssen gerade bleiben und die Finger nicht mehr geöffnet oder bewegt werden.Dies würde auch ein Foul bedeuten.Dann gibt der Referee wieder das Kommando: "READY ?! GO !!"

 

Wenn sich ein Wettkämpfer in eine gefährliche Position begibt,bricht der Referee sofort den Kampf ab und erteilt ein Foul." STOP ! DANGEREOUS POSITION ! FOUL ! " Es ist dann der Fall,wenn der Kopf und die Schulter sich von der Kampfhand wegdrehen und dadurch die Gefahr einer Verletzung besteht.Der Referee greift mit seinen Händen sofort dazwischen und verhindert so die weitere Bewegung.

 

Wenn die Hände der Wettkämpfer mal auseinander rutschen,ist es ein " SLIP OUT ! ".

Der Referee verbindet die Hände mit einem Kampfriemen " STRAP ! ".Die Wettkämpfer dürfen dabei entscheiden,ob der Riemen auf dem Handgelenk oben " UP / HIGH ",oder etwas tiefer " DOWN / LOW " gebunden wird.Sie dürfen den Riemen jedoch nicht anfassen.Man kann sich dann erneut einen guten Griff suchen und es wird neu gestartet.Erkennt der Referee aber bei einem Wettkämpfer ein absichtliches Ausrutschen, (z.B.wenn die Finger absichtlich geöffnet wurden) erhält der Wettkämpfer ein Foul.Rutscht man nach einem "REFEREE´S GRIP" auseinander,dann wird erst der Kampfriemen "STRAP" aufgesetzt und dann wieder im "REFEREE´S GRIP" gestartet.Nach dem anlegen des Kampfriemens schließt der Referee die Hände.

 

Wer den Giff an der Seite während eines Kampfes kurz losläßt und wieder anfaßt,erhält eine Verwarnung" WARNING ! ",der Kampf wird dabei nicht unterbrochen.Wenn es erneut passiert,es für länger ist,zu seinem Vorteil genutzt wird,oder man sogar an die Tischplatte greift,bedeutet es ein Foul  " FOUL ! ".

 

Wenn der Ellenbogen das Polster nach dem Startkommando verläßt ist es ein Foul " FOUL ! ".Sei es auch nur kurz abheben,rausschieben seitlich,nach vorne,oder nach hinten,es spielt keine Rolle.Passiert es beiden Wettkämpfern gleichzeitig beim Start,daß die Ellenbogen abheben,wird kein Foul erteilt,nur neu gestartet.

 

Die kämpfende Hand darf nicht die Schulter berühren,dies beteutet ein Foul " SHOULDER CONTACT ! FOUL ! "

Wer beim Startkommando " READY ?! GO !!! " sich vor dem " GO !!! " bewegt oder zu früh startet,erhält eine Verwarnung " WARNING ! ".

 

2 X WARNING = 1 FOUL    

2 X FOUL = LOSER    

 

1 X FOUL IN LOSING POSITION = LOSER

Wer ein Foul in einer Verlierer Position begeht," LOSING POSITION " hat den Kampf verloren.Das heißt wenn der Armwinkel zum Tisch über <45° Richtung Gegner fällt und man eines der oben genannten Fouls begeht,(z.B..Ellenbogenfoul,Ausrutschen usw.) hat man verloren.

Die kämpfende Hand muß frei sein von Ringen,Armreifen,Kettchen usw.Es dürfen keine Mützen odere ähnliches getragen werden.

 

Am Armwrestling Tisch sind beschimpfungen oder Handgreiflichkeiten zwischen den Wettkämpfern oder dem Referee verboten.Es wird mit einem "FOUL",beim schweren Vergehen mit einem Bußgeld oder/und einer Disqualifikation bestraft !

!!! BE FAIR !!!

 

 

 

 

 

Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!